. .



Höllental am Fuß der Zugspitze

Das Höllental ist ein Tal im Wettersteingebirge. Es liegt am Fuß der Zugspitze und ist somit eine Station des Aufstieges zur Zugspitze über den Höllentalferner. Das Tal mit einer Länge von ca. 5km liegt zwischen dem Blassenkamm und dem Waxensteinkamm.

Eine der beeindruckendsten Stellen und auch der Namensgeber des Tales ist die Höllentalklamm, die bereits vor über 100 Jahren touristisch erschlossen wurde und somit auch für ungeübte Wanderer leicht zu erreichen und zu besichtigen ist.

Ca. 20-30 Minuten oberhalb der Klamm liegt die Höllentalangerhütte. Diese ist ein hervorragendes Ziel für die Besucher der Höllentalklamm und Zwischenstation für Wanderer, die den Weg auf die Zugspitze über den Höllentalferner wählen. Diese ist allerdings in der Wandersaison 2014 zwecks Neubau geschlossen.

Da es im Winter immer wieder zu massiven Lawinenabgängen im Höllental kommt, sind einerseits die Höllentalklamm und die Höllentalangerhütte geschlossen und zum anderen wird davon abgeraten Touren in dieser Region im Winter zu unternehmen.

Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des 1. Weltkrieges wurde im Höllental ein Bleierz-Bergwerk bzw. Molybdän-Bergwerk betrieben. Die Reste des Bergwerkes sind auch heute noch zu entdecken.